25. Fest der Korbacher Musikschule gefeiert · Zuhörer belohnen Auftritte mit großem Applaus

Korbach. Einen Querschnitt durch ihre Arbeit präsentierte die Musikschule in Korbach bereits 1988 zum ersten Mal beim Fest im Innenhof des Hauses der Musik in der Lengefelder Straße.

"Seither hat sich die Zahl der Schüler auf über 1000 erhöht", betonte Schulleiter Rainer Horn. Am Samstagnachmittag spielten etwa 100 der jüngeren Schüler für die zahlreich erschienenen Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde.

Dabei kamen neben Geigen, Gitarren, Klarinetten, Oboen, Querflöten, Keyboards, dem Schlagzeug und dem Waldhorn auch die Bläserklasse aus Goddelsheim und das Samstag-Morgen-Orchester zum Einsatz. Ein Teil der Kleinsten von
der musikalischen Früherziehung, bei der rund 250 Kindergartenkinder betreut werden, zeigte Taktgefühl bei einem rhythmischen Löffeltanz. Darüber hinaus waren auch Ausschnitte aus Musicals, moderner Gitarrenrock und Evergreens, wie YMCA, Teil des dreistündigen Programms.

Insgesamt wurden "eher leichte und bekömmliche Melodien, die zum warmen Wetter passen", angestimmt, wie Rainer Horn erläutert. Zugleich wurde den Besuchern ein Rahmenprogramm aus Spielen und Verweilen bei selbstgebackenem Kuchen geboten. über 150 Zuhörer drückten an diesem Nachmittag durch viel Applaus ihre Begeisterung aus. (phi)

Quelle: WLZ vom 26. Juni 2013


[Fenster schließen]