Volle Konzentration: Bei Stücken von Brahms über Bach bis zum modernen Yann Tiersen gaben die jungen Musiker alles.
(Foto: den)

Klaviervorspiel der Korbacher Musikschüler im Bürgerhaus

Korbach (den)"Bühne frei" hieß es am Mittwochabend für 26 Nachwuchsmusiker. Sie bewiesen im Rahmen des Klaviervorspiels der Musikschule Korbach ihr Können am Flügel.

Das Klaviervorspiel brachte zwei Erkenntnisse an den Tag: Der musikalische Nachwuchs scheint gesichert und engagiert. Und zweitens: Der Flügel liefert eine musikalische Bandbreite, die sich sehen und hören lassen kann.

Lennart Jahn machte mit dem flotten "Just for fun" denAnfang, darauf folgten abwechslungsreiche Stücke wie der "Karussellwalzer" (Carolin Goldhofer), der "Gypsi Tango" (Inga Pohlmann) oder die "Fiesta" (Sophia Kahlhöfer). "Ballade pur Adeline" ist immer noch ein beliebtes Einsteigerstück (vorgetragen von Marie Pohlmann und Neslihan Kula), ähnlich wie "The Entertainer" (Peter Folta) oder Beethovens "Für Elise" (Kristina Plininger und, leicht abgewandelt, Lukas Scharfe). Mit Vorträgen von Brahms, Bach, Mozart und Tschaikoswki war auch die Klassik an diesem Abend vertreten. Als Doppel zeigten sich Anneke Heine und Torben Schott mit Anton Diabellis Sonatine Nr. 6 aus dem ersten Satz.

Eine dritte Erkenntnis könnte man noch anfügen: Eltern und Verwandte sind begeistert wie eh und je, wenn der Nachwuchs die ersten Bühnenerfahrungen sammeln kann. Mit Fotoapparaten und Videokameras ausgestattet bannten sie die Augenblicke fürs private Familienalbum.

Quelle: WLZ vom 26. September 2008


[Fenster schließen]